Wann zur Therapie?

 

  • nach akuten Verletzungen (z.B. Bänder-, Sehnen- und Muskelverletzungen, Bandscheibenvorfall, …)
  • nach orthopädischen oder unfallchirurgischen Operationen (z.B. Kniearthroskopien, Hüft-, Knie- und Schulterprothesen, Bandscheibenoperationen, Kreuzbandrekonstruktionen, …)
  • bei chronischen Beschwerden (z.B. Rückenschmerzen, Verspannungen, Gelenksschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • bei Fehlhaltungen (Rundrücken, Skoliose, …)
  • Rehabilitation nach Sportverletzungen  (Kreuzbandriss, Verknöcheln mit/ ohne Bänderriss, Tennisellbogen, Überlastungssyndrome, …)
  • Rehabilitation nach Frakturen und Ruhigstellungen
  • Als unterstützende Behandlung bei Beschwerden der inneren Organe (Verstopfung, Herz- Kreislaufschwäche, Inkontinenz, …)
  • Als Vorbeugung und Prävention um beweglich, fit und vital zu bleiben

Schreibe einen Kommentar