Karotten-Orangensuppe

In der chinesischen Medizin wird mit Krankheit etwas anders umgegangen als bei uns. So heißt es dort nicht wie etwa: „ Du hast mich angesteckt“, sondern „Ich habe die Türe offen gelassen“. Das heißt man hat es verabsäumt seine körpereigenen Abwehrkräfte für die kalte Jahreszeit zu stärken und hat somit die Türe für Krankheitserreger nicht ganz verschlossen – die Folge können dann Schnupfen, Halsschmerzen oder Grippe sein.

Um das Immunsystem kräftig zu unterstützen kann man sich die Ernährung zu Hilfe nehmen. Wärmende Lebensmittel wie Ingwer, Zimt, Kardamom, Kürbis, … helfen uns die Türe besser zu schließen.

Nachfolgend findet ihr ein Rezept für eine ganz leckere Suppe, die perfekt ist für die kälteren Temperaturen:

Karotten-Orangensuppe

  • 2 Orangen
  • ½ TL Kurkuma
  • 500 g Karotten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • Muskatnuss
  • Ingwer

 

Zwiebel klein schneiden und in einem Topf glasig dünsten. Danach die geschnittenen Karotten und den Ingwer dazugeben. Mit Gemüsebrühe aufgießen und 20 min köcheln lassen. Anschließend die Suppe pürieren und mit Salz, Kurkuma und Muskatnuss würzen. Zum Schluss noch den Saft von zwei Orangen dazu geben und genießen!!!!

Tipp: ganz, ganz lecker schmeckt dazu getoastetes Brot!!!